International 29.12.2015

Titel-Hattrick für Viktor Axelsen

Viktor Axelsen gewann ein Preisgeld von 4.000 Euro [Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Nachwuchsstar Anders Antonsen bemühte sich zwar redlich und begeisterte das Publikum mit seinen "Hechtern", konnte gegen die Dominanz des Weltranglisten-6. und klaren Favoriten, Viktor Axelsen, aber wenig ausrichten. Axelsen holte sich seinen dritten Yonex Copenhagen Masters-Titel in Folge.
Im rein dänischen Duell siegte Axelsen in zwei Sätzen 21-10, 21-15. Es war der erste Turniersieg für Viktor Axelsen in diesem Jahr.

"Klar, ich will im nächsten Jahr auch mal Turniere gewinnen. Ich hatte im Jahr 2015 ja einige Male das Endspiel erreicht. Aber ich nehme es, wie es kommt", sagte Axelsen der dänischen Nachrichtenagentur ritzau.

Anders Antonsen, Sieger der Belgian und Irish International, freute sich trotz der klaren Niederlage, die Möglichkeit bekommen zu haben, sich erstmals vor einem größeren Publikum zu präsentieren.

"Es war richtig toll. Mein Ziel war es, bis zum Umfallen zu kämpfen und so viele Punkte wie nur möglich holen. Ein paar Mal sind mir gute Dinge geglückt, aber sehr oft hat er meine Fehler bestraft", erklärte Jugend-Europameister Anders Antonsen.

Den Sieg im Herrendoppel sicherten sich Mathias Boe und Carsten Mogensen, den Titel im Mixed gewannen Joachim Fischer und Christinna Pedersen. Bereits am Vortag waren Line Kjærsfeldt und Christinna Pedersen/Kamilla Rytter Juhl erfolgreich. Letztere wurden auch als Dänemarks Badmintonspieler des Jahres ausgezeichnet.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige