Stars 15.01.2016

Under Pressure

Lee Chong Wei bei den Yonex Hong Kong Open Superseries [Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Obwohl die letzten Superseries-Turniere des vergangenen Jahres für Lee Chong Wei durchaus erfreulich verliefen, steht der Malaysier im neuen Jahr schon wieder mächtig unter Druck.
Sein Auftreten in der indischen Badminton-Liga (PBL) Anfang dieses Jahres geriet beinahe zum Desaster. Mit seinem Team Hyderabad Hunters, das ihm 100.000 Dollar für sein Engagement zahlte, belegte er den letzten Rang und verpasste so das Halbfinale.

Im ersten Match gegen Bengaluru Topguns unterlag er Srikanth Kidambi mit 12-21, 15-6, 7-15. Und auch im zweiten Spiel gegen Tommy Sugiarto (Delhi Acers) gab es eine erneute Niederlage. Gegen Tanongsak S (Awadhe Warriors) und Sony Dwi Kuncoro (Chennai Smashers) konnte die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste dann doch noch zwei Siege einfahren. Dennoch blieben die Hyderabad Hunters sieglos und verpassten deutlich den Sprung ins Halbfinale. Im Team von Lee Chong Wei spielten unter anderem Carsten Mogensen, Markis Kido und Jwala Gutta.

Nächste Woche nimmt Lee Chong Wei an den Malaysia Masters (Grand-Prix-Gold) teil und will wichtige Punkte für Rio sammeln. Sein Ziel für dieses Jahr ist es, den Sprung unter die besten Vier der Weltrangliste zu schaffen. Aktuell belegt der 33-Jährige Rang fünf.

Für Deutschland gehen Michael Fuchs, Birgit Michels, Johannes Schöttler, Johanna Goliszewski und Carla Nelte an den Start.

Hier findest du eine Riesenauswahl an Caps von den weltweit größten Marken für Caps und Snapbacks. Bei über 2000 vorrätigen Modellen kann jeder seine neue Kappe noch heute finden.




Anzeige

Wer wird in Rio 2016 Olympiasieger?



Anzeige