International 26.04.2017

China Masters: Lin Dan spaziert ins Viertelfinale

[Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Es ist zwar "nur" noch ein Turnier der Kategorie Grand-Prix-Gold, doch Badminton-Ikone Lin Dan will weiter Weltranglisten-Punkte sammeln. Bei seinem Heimturnier China Masters steht er nun - als Nummer eins der Setzliste - nach zwei souveränen Siegen im Viertelfinale.
Ohne Satzverlust zog der mehrfache Weltmeister beim 150.000 Dollar-Turnier in Jiangsu in die Runde der letzten Acht ein. In der ersten Runde schlug der zweifache Olympiasieger Qin Zheng aus Chile mit 21-15, 21-11. Im Achtelfinale gegen seinen Landsmann Zhou Zeqi benötige er 33 Minuten, um den Einzug ins Viertelfinale klar zu machen.

Jetzt wartet mit dem Taiwanesen Hsu Jen Hao ein dickerer Brocken. Hsu ist die Nummer fünf des Turniers und die aktuelle Nummer 37 der Weltrangliste. Lin Dan hat momentan Weltranglistenplatz 8 inne.

Lin Dan konnte das China Masters bislang sechs Mal in seiner erfolgreichen Karriere gewinnen.

Im Viertelfinale wartet nun Hsu Jen Hao

Die beiden Einzelstars haben zweimal gegeneinander gespielt. Beide Male setzte sich Lin Dan in zwei Sätzen durch. Das letzte Aufeinandertreffen liegt allerdings schon über zwei Jahre zurück. Bei den China Open gewann der Chinese mit 21-15, 23-21 und zog im weiteren Turnierverlauf auch ins Endspiel ein, wo er überraschend gegen den Inder Srikanth Kidambi den Kürzeren zog. Bei dem gleichen Turnier erreichte übrigens Deutschlands Marc Zwiebler das Halbfinale - und auch der Bischmisheimer unterlag gegen den späteren Sieger Srikanth Kidambi, der bei diesem Turnier seinen internationalen Durchbruch feierte.

Keine europäischen Stars beim Turnier

Deutsche Spieler sind beim China Masters nicht am Start. Auch wagten keine Spieler aus Europa den Start bei dem Turnier. Vornehmlich spielen Chinesen, Taiwansen und Indonesier die Titel unter sich aus.

Wie jeder große Wettanbieter vergibt auch bet365 einen Willkommensbonus an neue Kunden, wenn du den bet365 Angebotscode in das Anmeldeformular eingibst. Dann erhälst du bis zu 100€ bei deiner ersten Einzahlung.

Bis zum Jahr 2014 zählte das Turnier zum elitären Kreis der Superseries-Events, dann verlor das China Masters den Top-Status an die Australian Open und wird fortan als Grand Prix Gold geführt.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige