Stars 12.07.2017

Kento Momota gibt Comeback in Kanada

[Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Der ehemalige Weltranglisten-Zweite Kento Momota hat bei den Yonex Canada Open sein internationales Comeback feiern können. Der Japaner verpasste die Olympischen Spiele in Rio 2016, nachdem er ein illegales Spielcasino in Tokio besuchte. Daraufhin wurde er vom japanischen Badminton-Verband im April des vergangenen Jahres für mindestens zwölf Monate gesperrt.
Jetzt darf er bei den Yonex Canada Open in Calgary sein internationales Comeback geben. In der gestrigen Qualifikation setzte sich der 22-Jährige locker durch und trifft heute in der ersten Hauptrunde auf den Engländer Toby Penty.

"Ich schulde einigen Personen Dank, dass ich hier starten darf. Ich bin dankbar. Ich werde hier in Kanada mein Bestes geben und versuchen, alle Spiele zu gewinnen", wird Momota von der japanischen Agentur Kyodo zitiert.

Momota ist auch bei den Yonex US Open nächste Woche am Start.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige