International 20.07.2017

Yonex US Open ohne Momota

[Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Eigentlich wollte der japanische Badmintonstar Kento Momota nach seiner Sperre, die Turniere Yonex Canada Open und Yonex US Open als Startschuss für ein erfolgreiches Comeback in die Weltspitze nutzen, doch das Grand Prix Gold-Turnier in Anaheim geht ohne den ehemaligen Weltranglistenzweiten über die Bühne.
Der Grund ist einfach: Da es bei den Yonex US Open keine Qualifikation gibt, reichte die aktuelle Platzierung in der Weltrangliste nicht für einen Start in Kalifornien - und Momota kam nur auf die "Warteliste". Der Japaner ist aktuell die Nummer 282 der Weltrangliste. Bei den Yonex Canada Open in der vergangenen Woche erreichte er das Endspiel.

Eine Überraschung beim 120.000 Dollar-Turnier gab es bereits in Runde eins. Koreas Altmeister Lee Hyun-il - in den USA an Nummer eins gesetzt - unterlag Kashyap Parupalli aus Indien in drei Sätzen.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige