International 22.08.2017

Zwiebler: Ein bisschen geht noch

Marc Zwiebler [Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Die Karriere von Marc Zwiebler geht nach dessen Erstrundensieg bei der WM in die Verlängerung. In Runde zwei wartet mit Chou Tien Chen [6] ein harter Brocken.
Der US-Amerikaner Bjorn Seguin war für den deutschen Rekordmeister beim 21-10, 21-15-Erfolg keine große Hürde. "Der Druck ist weg, aber natürlich will man gewinnen. Heute war das nicht richtig in Gefahr. Ich habe seit längerer Zeit kein Turnier mehr gespielt und auch privat ist vieles im Umbruch, u. a. was meinen Umzug betrifft. Insofern ist es schön, mal wieder einen Wettkampf zu haben", erklärte der 34-Jährige gegenüber dem Deutschen Badminton-Verband.

Morgen wartet mit dem an Nummer sechs gesetzten Taiwanesen Chou Tien Chen eine echte Herausforderung. Das letzte Match der beiden konnte der Deutsche bei den Yonex Swiss Open im vergangenen Jahr knapp in drei Sätzen für sich entscheiden. Die drei Spiele zuvor holte sich allerdings der Asiate, der in diesem Jahr auch die Yonex German Open gewann.

"Hier sind viele Fans aus Deutschland oder für Deutschland. Es ist schön, so verabschiedet zu werden", sagte Zwiebler, der in Schottland sein letztes Turnier als Badminton-Profi bestreitet.

Marc Zwiebler bestreitet seine Zweitrundenpartie als letztes Match auf Court 3. Es ist also am Mittwochsbend mit dem Spiel zu rechnen.

Auch weiter: Isabel Herttrich/Carla Nelte, Josche Zurwonne/Jones Jansen und Mark Lamsfuß/Marvin Seidel.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige