Kolumne 22.08.2017

Das Nationale Getränk Deutschlands

Von Redaktion
Deutschland wird bei den Ausländern als erstes mit Bier assoziiert, weil dort die besten Biersorten der Welt hergestellt werden. Bier ist ein echtes Nationalgetränk Deutschlands.
Das bekannteste Nationalgetränk Deutschlands

Man kann sich kaum ein Volk vorstellen, das mehr Bier trinkt, als die Deutschen. Und es ist weltweit bekannt, wie beliebt dieses Getränk in diesem Land ist. Viele Touristen aus allen Ecken der Welt fahren nach Deutschland, um gutes Bier auszuprobieren. Und wenn jemand in einem ausländischen Restaurant dieses Getränk bestellt, ist er mit großer Wahrscheinlichkeit ein Deutsche.

Wie trinkt man Bier in Deutschland - Statistik

Jeder weiß, dass man in Deutschland viel Bier trinkt. Während eines Jahres wird ungefähr 107 Liter Bier pro Person getrunken. Im Unterschied zu Frankreich (30 Liter) und Großbritannien (68 Liter) ist es eine eindrucksvolle Zahl. Aber nicht nur in Deutschland ist Bier so beliebt – die Tschechen trinken es sogar mehr, als die Deutschen! In diesem Land wird es etwa 144 Liter pro Jahr getrunken.

Auf dem Gebiet Deutschlands befinden sich circa 1400 Brauereien und 700 davon liegen in Bayern. Im Norden gibt es viel wenige Orte, wo Bier hergestellt wird – ungefähr 270. Die größten Bierkonzerne, die sich in Deutschland befinden, sind Carlsberg, AB InBev, Oekter-Gruppe usw. Außerdem gibt es in diesem Land zahlreiche Mittel- und Kleinbetriebe, die sich mit der Bierherstellung beschäftigen.

Die Deutschen trinken überall Bier: in gemütlichen Cafés, bei den Festen und einfach zu Hause, solange sie in einem Online-Casino Triple Chance ohne Anmeldung kostenlos spielen oder ein spannendes Fußballspiel anschauen.

Die populärsten Biersorten in Deutschland

Die traditionellen deutschen Biere sind Altbier, Märzen, Weißbier und Kölsch. Das Kölsch ist ein besonders populäres Bier, das vor 600 Jahre entstand. Das ist ein Vollbier, das trocken, blank, hell und hopfenbetont sein muss. Außerdem wird das richtige Kölsch nur in Köln produziert.

Das Altbier wird auch von Deutschen hochgeschätzt. Das ist eine dunkle Sorte aus Niederrhein, für die eine hohe Konzentration von Darrmalz kennzeichnend ist.

Für das Märzenbier ist eine Untergärung charakteristisch. Das ist eine helle Biersorte, die man traditionell in Süddeutschland trinkt. Und das Weißbier wird aus Weizenmalz hergestellt und wird auch als Weizenbier genannt.

Oktoberfest

Da wir über Bier sprechen, sollte auch das Oktoberfest nicht übersehen werden. Das ist das größte Bierfest in Deutschland und auf der Welt, das sehr bald in diesem Jahr in München stattfindet. Auf dem Festplatz befinden sich 15 kleine und 14 große Festzelte, in denen man die besten Biersorten schmeckt. Während des Oktoberfestes wird es ungefähr 6 Millionen Liter Bier getrunken.

Andere Getränke, die in Deutschland populär sind

Außer dem Bier werden in Deutschland viele andere gute Getränke hergestellt und getrunken. Die Deutschen trinken verschiedene Weinsorten, wie Tafelwein und Landwein. Unter den alkoholfreien Getränken ist in diesem Land der Tee besonders beliebt.

Fazit

Also, das Bier wird auf der ganzen Welt als ein typisch deutsches Getränk bezeichnet. Und das stimmt - die Deutschen haben es wirklich gern. Aber das bedeutet nicht, dass es in Deutschland außer dem Bier keine guten Getränke gibt. Dort kann man auch wohlschmeckende Wein sowie Teesorten ausprobieren.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige