Stars 28.12.2017

Marin will 2018 wieder angreifen

Olympiasiegerin Carolina Marin [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Für Europas Badminton-Königin war das ausklingende Jahr kein besonders erfolgreiches. Nur zwei Titel - der EM-Sieg und der Triupmh bei den Yonex Japan Open - sprangen für Carolina Marin heraus. Für 2018 hat sich die Olympiasiegerin aber jede Menge vorgenommen.
In den Finals der Indian, Malaysia und Singapore Open musste sich Marin ihren derzeit wohl größten Rivalinnen, P.V. Sindhu und zweimal der aktuellen Weltranglisten-Ersten Tai Tzu Ying, geschlagen geben.

"Es war sicher nicht mein bestes Jahr. Aber ich hatte nach den Olympischen Spielen in Rio mit einer ernsthaften Verletzung zu kämpfen. Ich musste einige Turniere absagen", erklärte Marin, die gerade mit den Hyderabad Hunters in der indischen Premier Badminton League (PBL) um den Titel kämpft.
Es wird auch ein verrücktes Jahr, weil wir so viele Turniere bestreiten müssen.
Carolina Marin

"Ich freue mich auf das neue Jahr. Es gibt jede Menge Herausforderungen. Ich will in 2018 große Turniere gewinnen. Aber es wird auch ein verrücktes Jahr, weil wir so viele Turniere bestreiten müssen. Gleich nach der indischen Liga gibt es drei Turniere hintereinander. Das ist hart."

"Ich will wieder die Nummer eins der Welt werden. Ich will zum dritten Mal Weltmeisterin werden und den Titel bei den Yonex All-England holen. Das wird nicht einfach, aber ich arbeite hart daran, diese Ziele zu erreichen."




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige