Stars 08.07.2018

Viktor Axelsen: "Ich war chancenlos"

Viktor Axelsen [Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
"Das war heute eine richtige Klatsche. Vom Ergebnis und vom Spiel her", sagte Viktor Axelsen in einer ersten Reaktion gegenüber der dänischen Fernsehstation TV2 Sporten.
Im Endspiel der BLIBLI Indonesia Open 2018 musste der 24-Jährige heute die Überlegenheit seines Gegners Kento Momota aus Japan anerkennen. Axelsen unterlag nach nur 37 Minuten mit 14-21, 9-21.

"Ich habe gar keine Kontrolle im Spiel gehabt. Er hat verdient gewonnen. Aber es war ein Spiel, das ich nicht so schnell vergesse, weil ich daraus sehr viel lernen werde."

"Ich habe im ersten Satz alles versucht. Auch im zweiten Durchgang. Selbst wenn es nicht so ausgesehen hat. Aufgegeben hatte ich zu keiner Zeit des Spiels. Aber heute hat einfach fast nichts funktioniert. Ich habe getan, was möglich war. Aber ich hatte heute keine Chance."

Nach einer längeren Verletzungspause kehrte der amtierende Welt- und Europameister bei den Malaysia und Indonesia Open wieder ins Turniergeschehen zurück. In Malaysia erreichte er das Viertelfinale, wo er Lee Chong Wei unterlag.

Das nächste Turnier für den Dänen ist bereits die Individual-Weltmeisterschaft in China. Der Höhepunkt des Jahres beginnt am 30. Juli.







Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige