International 15.07.2018

Thailand: Weltmeisterin Okuhara gewinnt in Bangkok

[Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von Redaktion | BWF YouTube
Die Revanche von der WM blieb aus: Im Finale der mit 350.000 Dollar dotierten Thailand Open musste sich P.V. Sindhu erneut der Japanerin Nozomi Okuhara geschlagen geben.
Am heutigen Sonntag wurde es kein episches Match wie noch im August des vergangenen Jahres, als sich Nozomi Okuhara in Glasgow als erste Japanerin zur Weltmeisterin im Dameneinzel krönte.

Diesmal war die Angelegenheit in knapp 50 Minuten erledigt. Okuhara besiegte die Inderin Sindhu mit 21-15, 21-18 und holte sich ihren ersten Turniersieg seit dem sensationellen WM-Triumph im vergangenen Jahr.

"Es ist lange her, dass ich einen Titel gewonnen habe. Ich war nach einer langwierigen Verletzung bei den letzten Turnieren noch nicht wieder in Form. Und auch etwas unsicher und nervös. Der Titel in Bangkok gibt mir Sicherheit und Selbstvertrauen", sagte Okuhara.

Für P.V. Sindh war es bereits die dritte Finalniederlage in diesem Jahr.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige