International 04.12.2018

Auch Joachim Fischer beendet Karriere

Joachim Fischer [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Nach Mathias Boe und Mads Conrad erklärte mit Joachim Fischer der nächste dänische Doppelstar seinen Rücktritt.
Offiziell wird der 40-Jährige am 1. März 2019 das Elite-Trainingszentrum in Brøndby verlassen (müssen). Jens Meibom, Sportdirektor im dänischen Verband (Badminton Danmark) hatte Fischer mitgeteilt, dass er nicht länger an ihm festhalten will.

"Wir sind sehr froh darüber, dass Joachim über 20 Jahre Teil unseres Elite-Programms war. Er war sehr wichtig für den dänischen Badmintonsport. Joachim hat Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften gewonnen. Er kann stolz auf seine Karriere sein", erklärte Meibom in einer Pressemeldung.

"Aber alles hat irgendwann ein Ende. Die Zeit ist gekommen, wo wir Joachim keinen Platz mehr am Elite-Trainingszentrum anbieten können. Wir sehen in der Zukunft in ihm keinen realistischen Medaillenkandidaten mehr."

Seine erfolgreichste Zeit hatte Fischer mit Christinna Pedersen im Mixed. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London gewannen beide die Bronzemedaille. 2014 und 2016 wurden Fischer/Pedersen Europameister. Von 2008 bis 2016 holte das Gemischte Doppel insgesamt 13 Siege bei Superseries-Turnieren, unter anderem die Malaysia Open 2013, die Indonesia Open 2013 und YONEX Japan Open 2015.







Anzeige
Anzeige
Anzeige