International 23.12.2018

Peng Soon/Liu Ying beenden internationale Karriere

[Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Die Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele 2016 im Mixed haben dem malaysischen Badminton-Verband (BAM) ihren Rücktritt aus dem Kader mitgeteilt.
Der Rücktritt von Chan Peng Soon (30) und Goh Liu Ying (29) schlug Anfang Dezember in Malaysia (medial) wie eine Bombe ein.

Das Duo reichte am 29. November schriftlich den Rücktritt beim Verband ein. Damit scheiden Chan Peng Soon und Goh Liu Ying zum 1. Januar 2019 aus dem Kadersystem des BAM aus.

"Es war eine sehr schwere Entscheidung", erklärte Peng Soon gegenüber der malaysischen Tageszeitung "The Star".

"Wir haben sehr lange darüber nachgedacht. So eine weitreichende Entscheidung fällt man nicht in ein oder zwei Tagen."

Zu den Gründen für das überraschende Karriereende gab es bislang keine Stellungnahme.

"Wir danken ihnen für ihre Leistungen. Sie haben sehr viel zur Entwicklung der Disziplin Mixed in Malaysia beigetragen. Für die Zukunft wünschen wir Peng Soon/Liu Ying alles Gute", erklärte BAM-Pressesprecher Falah Abdullah.

In diesem Jahr gewann das malaysische Paar unter anderem die Thailand Masters und die US Open. Bei den Indonesia Open und Australian Open erreichten beide das Endspiel. Im Jahr 2011 triumphierten sie auch bei den Bitburger Open in Saarbrücken.

Das Mixed-Duo spielte seit dem Jahr 2008 zusammen und erreichten im Jahr 2012 als beste Weltranglisten-Platzierung Rang drei. Aktuell sind sie Nummer sechs der BWF-Weltrangliste.