International 01.03.2019

Mathias Boe und Carsten Mogensen gehen getrennte Wege

Mathias Boe und Carsten Mogensen [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von RITZAU/NLM
Das erfolgeichste europäische Herrendoppel der verangenen 20 Jahre, Mathias Boe und Carsten Mogensen, treten zukünftig nicht mehr gemeinsam an.
Eines der erfolgreichsten dänischen Herrendoppel wird es in dieser Konstellation bald nicht mehr geben: Mathias Boe (38) und Carsten Mogensen (35) beenden ihre Zusammenarbeit. Gemeinsam gewannen die beiden die Silbermedaille sowohl bei den Olympischen Spielen 2012 als auch bei der Weltmeisterschaft 2013. Darüber hinaus wurde das Duo zweimal Europameister (2012 und 2017) und fünfmal dänischer Meister. 2011 und 2015 holten beide den Titel bei den YONEX All-England.

Seit dem Jahr 2004 bildeten Boe und Mogensen ein Doppelpaar.

Boe und Mogensen spielen ihr letztes gemeinsames Turnier in der kommenden Woche bei der YONEX All England. Danach wird Boe ein Doppel mit Mads Conrad bilden, während Mogensen zukünftig mit Mads Kolding spielt. Conrad gibt somit sein Comeback, nachdem er sich im November des vergangenen Jahres eine Pause vom Sport nahm.

Folge badzine.de auf Instagram
Folge badzine.de auf Facebook