International 14.04.2019

Axelsen bricht dramatisch ein

Viktor Axelsen und Kento Momota [Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von JENS KRAGH IVERSEN
Eine 16:6-Führung im zweiten Durchgang reichte Viktor Axelsen nicht zum Satzgewinn gegen Weltmeister Kento Momota.
Viktor Axelsen ist im Halbfinale der Singapore Open (Super 750) gescheitert. Der dänische Weltranglisten-Vierte musste sich dem amtierenden Weltmeister Kento Momota aus Japan mit 15-21, 18-21 geschlagen geben.

Axelsen hatte im ersten Satz mit 11-9 geführt, aber den Satz über ein 11-13 und 12-18 mit 15-21 abgegeben. Im zweiten Durchgang wurde ein weitaus größerer Vorsprung in den Sand gesetzt. Der Däne setzte sich über ein 6-0 auf 16-6 ab, brach aber fürchterlich ein und verlor den Satz noch mit 18-21.

Momota trifft im Endspiel auf den Indonesier Anthony Sinisuka Ginting [7].

Folge badzine.de auf Instagram
Folge badzine.de auf Facebook