Stars 2023.06.02

Taufik Hidayat teilt gegen Lee Chong Wei aus

Taufik Hidayat teilt gegen Lee Chong Wei aus
Badminton-Ikone Taufik Hidayat [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Die indonesische Badminton-Legende Taufik Hidayat ist mit der Aufnahme von Lee Chong Wei in die "BWF Hall of Fame" nicht einverstanden.
„Im Sport kommt es darauf an, wer gewinnt. Es wird nicht ermittelt, wer am längsten durchhält. Es wird auch nicht ermittelt, wer am längsten auf dem ersten Platz der Weltrangliste steht“, sagte Taufik gegenüber malaysischen Medien.

Der Olympiasieger von 2004 weiter: „Wenn Sie zehn Mal Silber und nur einmal Gold gewinnen würden, was würden Sie wählen?“.

Lee Chong Wei trat fünfmal bei Olympischen Spielen und zehnmal bei Weltmeisterschaften an. Bei Olympia gewann er drei Silbermedaillen. Zudem gewann er 47 Superseries-Titel und war 349 Wochen auch die Nummer eins im BWF-Ranking. Ein WM-Titel oder eine Goldmedaille bei Olympia blieb dem Malaysier aber verwehrt.

In der vergangenen Woche wurden Lin Dan und Lee Chong in die Hall of Fame der BWF aufgenommen.

Der Indonesier sagte darüber hinaus, Lin Dan hätte die Auszeichnung verdient, behauptete jedoch, Chong Wei sei aufgenommen worden, weil sich das BWF-Büro in Kuala Lumpur befinde und nicht aufgrund seiner sportlichen Leistungen.

Hidayat wurde 2004 Olympiasieger und 2005 Weltmeister.


Anzeige


Anzeige