International 2023.06.06

Malik Bourakkadi und Leona Michalski triumphieren beim Heimturnier

Malik Bourakkadi und Leona Michalski
triumphieren beim Heimturnier
[Foto/Archiv: Sven Heise]
Von Claudia Pauli
Mit drei Podestplätzen überzeugten die Athleten des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) bei ihrem jüngsten Heimspiel.
Beim YONEX Bonn International (31. Mai bis 3. Juni 2023 in Bonn) gewannen Malik Bourakkadi/Leona Michalski (beide TV Refrath) im Mixed den Titel, während Herreneinzel-Spezialist Matthias Kicklitz (Blau-Weiss Wittorf) und das Gemischte Doppel Christopher Klauer/Alicia Molitor (BC Hohenlimburg/STC Blau-Weiss Solingen) jeweils Rang drei belegten.

Als Nummer drei der Setzliste besiegten Malik Bourakkadi/Leona Michalski im Finale am Samstag (3. Juni 2023) Bo-Yuan Chen/Chung Kan-Yu aus Taiwan (Setzplatz 5) mit 21:14, 18:21, 21:18. Zuvor hatten die beiden 20 Jahre alten Nachwuchsasse des DBV bereits gegenüber ihren Landsleuten Jonathan Dresp/Elina Sonnenschein (Blau-Weiss Wittorf/1. BC Wipperfeld), einer Paarung aus Ungarn, einem Duo aus der Tschechischen Republik sowie einem Gemischten Doppel aus Frankreich die Oberhand behalten. Dabei kamen bei dem Future Series-Turnier sowohl das Halbfinal- als auch das Finalmatch am letzten Veranstaltungstag zur Austragung.

„Ich bin natürlich sehr stolz auf Malik und Leona, dass sie gewonnen haben. Wir haben in letzter Zeit versucht, viele neue Aspekte in ihr Spiel einzubauen. Heute haben sie beide davon profitiert, dass sie sich getraut haben, Dinge anders zu machen“, meinte Jonathan Søgaard aus dem Bundestrainerteam Doppel/Mixed des DBV nach dem Finale. Er fügte hinzu: „Noch mehr freut mich, dass unsere beiden Spiele am letzten Tag auf einem hohen Niveau gespielt wurden – vor allem für ein Future Series-Turnier. Wir mussten richtig gutes Badminton zeigen, um zu gewinnen – und das haben wir getan. Wir werden weiter hart arbeiten."

Christopher Klauer/Alicia Molitor sicherten sich unterdessen durch zwei Siege in der Qualifikation einen Startplatz im Hauptfeld und kamen darin letztlich bis ins Halbfinale. Nach Erfolgen über eine spanische Paarung (Setzplatz 7), ein Duo aus Estland und ein französisches Mixed mussten sich die Lokalmatadore erst den späteren Zweitplatzierten Bo-Yuan Chen/Chung Kan-Yu geschlagen geben (19:21, 6:21).

Hervorragende Leistungen bot auch der amtierende Deutsche Meister im Herreneinzel, Matthias Kicklitz: Der topgesetzte 21-Jährige gewann gegen Spieler aus Dänemark,

England und Indonesien, eher er in der Vorschlussrunde dem späteren Turniersieger Wang Po- Wei aus Taiwan unterlag (11:21, 11:21).

Alle Ergebnisse des YONEX Bonn International 2023 sind auf der DBV-Website unter www.badminton.de sowie im Internet unter https://bwf.tournamentsoftware.com (Stichwort „YONEX Bonn International 2023“) erhältlich.


Anzeige


Anzeige