International 26.07.2019

Sensationelles Comeback von Jan Ø. Jørgensen in Japan

Sensationelles Comeback von Jan Ø. Jørgensen in Japan
Jan Ø. Jørgensen steht in Tokio im Halbfinale [Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Der ehemalige Weltranglisten-Zweite Jan Ø. Jørgensen erreicht bei den Japan Open das Halbfinale.
Ikone Lin Dan in Runde eins, den frisch gebackenen Indonesia Open-Champion Chou Tien Chen in der zweiten Runde und Landsmann Rasmus Gemke im Viertelfinale. Die Erfolgsbilanz des Dänen Jan Ø. Jørgensen auf dem Weg ins Halbfinale der mit 750.000 Dollar dotierten DAIHATSU YONEX Japan Open 2019 liest sich beeindruckend. Und wohl noch beeindruckender, wenn man die (Leidens-)Geschichte des 31-Jährigen kennt.

Es ist für den Dänen das erste Halbfinale eines großen Turniers im Jahr 2019 überhaupt. Zuletzt hatte Jørgensen mit zahlreichen Verletzungen - aber auch überraschenden Niederlagen - zu kämpfen. So unterlag er beim Denmark Challenge im Mai dieses Jahres dem Finnen Kalle Kaljonen in zwei Sätzen. Danach folgte eine längere Pause. Und die scheint dem YONEX All-England-Finalisten des Jahres 2015 sehr gut getan zu haben.

Im im rein dänischen Viertelfinale am Freitag setzte sich Routine gegen Jugendlichkeit durch. Seinen Trainingskollegen Rasmus Gemke hielt Jørgensen nach fast einer Stunde Spielzeit mit 11-21, 21-14, 21-13 in Schach.

Im Spiel um den Einzug ins Endspiel wartet der Indonesier Jonatan Christie. Im zweiten Halbfinale treffen Weltmeister Kento Momota und der Inder Sai Praneeth B. aufeinander.

Folge badzine.de auf Instagram
Folge badzine.de auf Facebook