International 13.08.2019

WM: Neue Auslosung im Dameneinzel

WM: Neue Auslosung im Dameneinzel
Yvonne Li [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Claudia Pauli
Neue Situation für Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen) und Fabienne Deprez (Club de Badminton d'Aulnay-sous-Bois/Frankreich) anlässlich der TOTAL BWF World Championships 2019.
Wenige Tage, nachdem die Auslosung für die Individual-Weltmeisterschaften im schweizerischen Basel (19. bis 25. August) erfolgt war, musste sie seitens des Badminton-Weltverbandes BWF im Dameneinzel neu vorgenommen werden. Grund dafür war, dass eine Spielerin in der Teilnehmerliste aufgeführt war, die nicht in der Liste hätte stehen dürfen. So trifft die Deutsche Meisterin Yvonne Li nun in der ersten Runde auf die Indonesierin Fitriani Fitriani (Weltranglistenplatz 28) und nicht wie gedacht auf die Thailänderin Pornpawee Chochuwong (Weltranglistenplatz 14). Anschließend wäre die an Nummer zwei gesetzte Weltranglistenzweite Tai Tzu Ying (Taiwan) die Gegnerin der 21 Jahre alten Weltranglisten-40. des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV). Ursprünglich hätte im Spiel um den Einzug ins Achtelfinale die an Position acht notierte Inderin Saina Nehwal (Weltranglistenplatz 8) auf Yvonne Li gewartet. Die Studentin bestritt bis dato weder gegen Fitriani Fitriani noch gegen Tai Tzu Ying ein Wettkampfmatch.

"Grundsätzlich ändert sich bei mir persönlich nicht so viel. Die erste Auslosung ergab eine starke Gegnerin aus Thailand für mich, jetzt wartet eine starke Gegnerin aus Indonesien in der ersten Runde. Am Ende möchte ich einfach selbst das Beste machen - egal, gegen wen es geht. Aber signifikant einfacher wurde es nicht wirklich, wenn man jetzt nur auf die Gegner schaut", meinte Yvonne Li nach der Neu-Auslosung. Die derzeit leistungsstärkste Dameneinzel-Spielerin des DBV ergänzte: "Da die Korrektur nicht extrem kurzfristig vor dem Turnier erfolgte, stört es nicht zu sehr und man muss sie einfach akzeptieren."

Fabienne Deprez (Weltranglistenplatz 70) steht gemäß der neuen Auslosung zu Turnierbeginn Kim Hyo Min gegenüber. Das bislang einzige Aufeinandertreffen mit der Weltranglisten-42. aus Korea verlor die amtierende Deutsche Vizemeisterin in zwei Sätzen. Es liegt allerdings bereits mehr als vier Jahre zurück. In Runde zwei würde sich Fabienne Deprez mit Sung Ji Hyun - und damit mit einer weiteren Spielerin aus Korea - messen dürfen. Das Duell mit der Weltranglistenelften käme erstmalig zustande. Die erste Auslosung sah als Gegnerinnen für die 27 Jahre alte Deutsche zunächst Mariya Mitsova (Bulgarien; Weltranglistenplatz 79) und anschließend Ratchanok Intanon (Thailand; Weltranglistenplatz 6; Setzplatz 7) vor.