International 17.10.2019

Olympiasiegerin von 2012 erklärt Rücktritt

Olympiasiegerin von 2012 erklärt Rücktritt
[Foto: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Li Xue Rui, Olympiasiegerin von 2012, hat ihren Rücktritt vom internationalen Badmintonsport erklärt.
Ihre ersten großen Triumph feierte die Chinesin im Jahr 2010, als sie mit nur 19 Jahren die Badminton Asia Championships gewinnen konnte. 2012 gewann sie die YONEX All-England. Ihren größten Erfolg sicherte sich Li Xue Rui mit dem Gewinn der Olympischen Goldmedaille bei den Spielen in London. Im Endspiel besiegte sie ihre Landsfrau Wang Yihan in drei Sätzen.

2012 (im Finale gegen Juliane Schenk) und 2016 gewann sie in Mülheim die YONEX German Open.

Vier Jahre später, bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio, zog sie sich im Halbfinale gegen Carolina Marin einen Kreuzbandriss zu und musste fast ein Jahr pausieren.

Li gewann in ihrer Karriere 14 Superseries-Turniere und wurde im Jahr 2013 BWF Female Player of the Year.