National 30.10.2019

John Dinesen neuer Bundestrainer

John Dinesen neuer Bundestrainer
War lange in Österreich: John Dinesen aus Dänemark [Foto: BadmintonPhoto]
Von Claudia Pauli
Die Verantwortlichen im Deutschen Badminton-Verband (DBV) konnten erneut einen dänischen Top-Trainer für die Disziplinen Herrendoppel, Damendoppel und Mixed verpflichten.
John Dinesen, der über viele Jahre in Österreich bzw. in der Schweiz als Cheftrainer tätig war, fungiert ab dem 1. November als Bundestrainer Doppel/Mixed im DBV. Er folgt seinem Landsmann Jacob Øhlenschlæger, der als "Senior Manager for High Performance and Development" zum europäischen Badminton-Verband Badminton Europe Confederation (BEC) wechselt. John Dinesen bekleidet - wie bis dato Jacob Øhlenschlæger - eine halbe Stelle im DBV, sein Vertrag gilt bis zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio/Japan (24. Juli bis 9. August). Trainingsstandort des 53- Jährigen ist der Bundesstützpunkt Doppel/Mixed O19 in Saarbrücken.

"Wir sind sehr froh, dass wir so kurzfristig einen hochklassigen Ersatz für Jacob Øhlenschlæger gefunden haben. Dass Jacob Øhlenschlæger bereits nach wenigen Monaten um Auflösung seines Vertrags mit dem DBV gebeten hat, ist - gerade so kurz vor den Olympischen Spielen - ärgerlich, aber wir haben auch Verständnis für seine Entscheidung. Schließlich war ihm seitens des DBV eine halbe Stelle bis Tokio 2020 zugesagt und beim europäischen Badminton-Verband kann er einer unbefristeten Vollzeittätigkeit nachgehen. Außerdem hat er so wieder die Möglichkeit, in seiner Heimat zu arbeiten", erläutert DBV-Chef-Bundestrainer Detlef Poste.

Hannes Käsbauer, der Leiter des Bundesstützpunktes in Saarbrücken, fügt hinzu: "John Dinesen verfügt über eine hohe Badminton- und Menschenkompetenz. Dies habe ich einmal mehr erfahren dürfen, als er beim diesjährigen DBV-Leistungssportworkshop als Referent zu Gast war. Unser Ziel ist es, längerfristig mit ihm zusammenzuarbeiten."