International 2020.11.07

Matthias Kicklitz/Thuc Phuong Nguyen sind U19-Europameister im Mixed

Matthias Kicklitz/Thuc Phuong Nguyen 
sind U19-Europameister im Mixed
Erfolg bei der Jugend-EM durch Matthias Kicklitz und Thuc Phuong Nguyen [Foto: CLaudia Pauli]
Von Claudia Pauli
Matthias Kicklitz und Thuc Phuong Nguyen (Blau-Weiss Wittorf/Hamburg-Horner TV) haben sich zu U19-Europameistern im Mixed gekürt.
Der 18-Jährige und seine ein Jahr jüngere Spielpartnerin bezwangen bei den U19-Europameisterschaften 2020 im finnischen Lahti im Endspiel am Samstag als Nummer vier der Setzliste die Schweden Gustav Bjorkler/Edith Urell mit 21:19, 21:19, die als ungesetzte Paarung ins Finale eingezogen waren. "Das war eine unheimlich starke Leistung des Mixed", meinte Dr. Dirk Nötzel, der Bundestrainer Jugend im Deutschen Badminton-Verband (DBV).

Thuc Phuong Nguyen holte zudem im Damendoppel EM-Silber: An der Seite der 18 Jahre alten Leona Michalski (TV Refrath) musste sie sich erst im Endspiel den top-notierten Russinnen Anastasiia Boiarun/Alena Iakovleva geschlagen geben (12:21, 19:21). Die Bundeskaderathletinnen des DBV hatten als ungesetztes Duo das Finale erreicht. "Es ist überaus erfreulich, dass das Damendoppel im Endspiel stand. Es hat seine Chance hervorragend genutzt", so der Bundestrainer Jugend im DBV.

Insgesamt vier Medaillen für Deutschland

Bereits tags zuvor durften sich Matthias Kicklitz (Setzplatz 4) im Herreneinzel und Kilian Ming-Zhe Maurer/Matthias Schnabel (beide ESV Flügelrad Nürnberg; Setzplatz 6) im Herrendoppel als Halbfinalteilnehmer – über den Gewinn der Bronzemedaille freuen. Dabei verlor Matthias Kicklitz gegen keinen geringeren als den späteren Europameister, den topgesetzten Franzosen Christo Popov aus Frankreich.

Mit insgesamt viermal Edelmetall erwies sich Deutschland bei den diesjährigen Titelkämpfen der Unter-19-Jährigen hinter Russland, das ebenfalls vier Medaillen holte (zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze), als die zweiterfolgreichste Nation im Individualwettbewerb.

"Mit vier Halbfinalteilnahmen und am Ende einer Goldmedaille, einer Silbermedaille und zweimal Bronze haben unsere Spielerinnen und Spieler herausragende Leistungen gezeigt. Alle haben ihr höchstes Level erreichen können - und das in dieser Corona-Zeit", sagte Dr. Dirk Nötzel angetan.

Titelgewinn zuletzt im Jahr 2015

Bei U19-Europameisterschaften ging zuvor zuletzt im Jahr 2015 ein Titel an Deutschland: Bei der in Lubin/Polen ausgetragenen Veranstaltung gewannen Max Weißkirchen/Eva Janssens ebenfalls im Gemischten Doppel Gold.