Stars 2020.12.27

Kento Momota: Erster Titel nach Autounfall

Kento Momota: Erster Titel nach Autounfall
Kento Momota [Foto: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Kento Momota hat am Sonntag seinen ersten Titel nach dem Autounfall vor knapp einem Jahr gewonnen.
Erstmals seit dem Autounfall im Januar dieses Jahres konnte der Weltranglisten-Erste Kento Momota wieder einen Turniersieg bejubeln. Am Sonntag gewann der 26-Jährige zum dritten Mal in Folge den Einzeltitel bei den japanischen Meisterschaften ("All Japan Badminton Championship 2020"). Im Endspiel besiegte er Kanta Tsuneyama 18-21, 21-12, 21-17.

"Ich habe lange keine Wettkämpfe mehr bestritten. So war ich im Vorfeld des Turniers etwas nervös. Ich bin zu 70 % erleichtert und zu 30% glücklich", erklärte der Japaner gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

Momota gewann im Jahr 2019 insgesamt elf Titel, so viele wie noch kein Badmintonspieler vor ihm. Bei den Olympischen Spielen im kommenden Jahr gilt er als Japans größte Hoffnung auf eine Goldmedaille.

Nach seinem Turniersieg beim Malaysia Masters wurde Momota in einen Autounfall in Kuala Lumpur verwickelt. Momota erlitt Brüche der Kieferhöhle sowie des Nasenbeins und Schnittwunden im Gesicht. Der Fahrer seines Flughafenshuttles war an der Unfallstelle verstorben.