International 2020.12.30

China zieht alle Spieler zurück

China zieht alle Spieler zurück
Shi Yuqi [Foto: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Paukenschlag vor den drei großen Events in Thailand. Der chinesische Badminton-Verband zog im letzten Moment sämtliche Spieler zurück.
In knapp zwei Wochen sollen in Bangkok drei große Badminton-Events mit insgesamt 3,5 Mio. Dollar Preisgeld über die Bühne gehen. Nun gibt es den ersten Dämpfer: China hat im letzten Moment sämtliche Spieler von den drei Turnieren zurückgezogen.

Als Grund gab der chinesische Verband an, von der Regierung bislang keine klaren Informationen über die Ausreisemöglichkeiten erhalten zu haben. Die chinesische Regierung hat eine generelle Reisewarnung anlässlich der COVID-19-Pandemie ausgesprochen.

"Der chinesische Verband hatte bereits Hotelbuchungen vergenommen und Flüge gebucht. Die Spieler sollten am kommenden Dienstag anreisen", spricht Patama Leeswadtrakul, Präsident des thailändischen Badminton-Verbandes.

Mit Ausnahme vom amtierenden Olympiasieger Chen Long waren sämtliche Topspieler für die Turniere in Thailand gemeldet worden.