International 2021.03.20

YONEX All-England: Viktor Axelsen erneut im Endspiel

YONEX All-England: Viktor Axelsen erneut im Endspiel
Viktor Axelsen im Finale [Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Viktor Axelsen besiegt seinen Landsmann Anders Antonsen im Halbfinale der YONEX All-England in drei Sätzen.
Nach über einer Stunde setzte sich der Titelverteidiger mit 16-21, 21-7 und 21-17 durch und steht zum dritten Mal in Folge im Endspiel des Super 1000-Events in Birmingham.

Antonsens Taktik ging diesmal nicht auf

Im dritten Satz sah es nach dem Intervall und der Führung so aus, als würde die Taktik von Anders Antonsen erneut aufgehen: Wie schon im Finale des BWF Saisonfinals in Bangkok, schenkte Antonsen den zweiten Satz her, um Kräfte zu sparen. Auch in Birmingham führte er im dritten Satz mit 11-6, Axelsen wirkte dagegen nervös und unsicher. Doch der Titelverteidiger konnte sich dieses Mal ins Match zurückkämpfen und gewann nach dem Seitenwechsel sieben Punkte in Folge.

"Das Spiel hatte alles"

"Es ist der Wahnsinn. Jetzt habe ich die Chance, wieder die All-England zu gewinnen. Ich bin sehr glücklich und stolz. Es war ein Match, das alles hatte", sagt Viktor Axelsen zu TV 2 SPORT.

"Wir beide kennen uns so gut. Wir trainieren jeden Tag zusammen. Wir helfen uns gegenseitig, uns zu verbessern. Wir kennen die Schwächen und Stärken des anderen. Manchmal wird es ein richtig schlechtes Spiel, manchmal ein packender Kampf wie heute. Es ist eine Schlacht, die du gewinnen willst."

Im Finale am Sonntag wartet Lee Zii Jia. Der Malaysier besiegte Mark Caljouw aus den Niederlanden in zwei Sätzen. Eine Runde zuvor warf Jia Weltmeister Kento Momota aus dem Turnier.





Anzeige


Anzeige
Anzeige