International 2021.06.14

Markis Kido verstorben

Markis Kido verstorben
[Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Die Badminton-Welt trauert um Markis Kido. Der Weltmeister und Olympiasieger aus Indonesien verstarb am Montag mit nur 36 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes.
Markis Kido ist im Alter von 36 Jahren gestorben. Kido gewann unter anderem die Goldmedaille bei Olympischen Spielen 2008 sowie den WM-Titel im Jahr 2007. Mit seinem langjährigen Partner Hendra Setiawan zählte er in den 2000er-Jahren zu den besten Herrendoppelspielern der Welt. Mit Setiawan erzielte er seine größten Erfolge. Die beiden gewannen zahlreiche große Turniere der BWF.

Laut der malaysischen Tageszeitung "TheStar" kollabierte der ehemalige Weltranglisten-Erste am Montag im Training und konnte von seinen Teamkollegen nicht mehr reanimiert werden.

Vor drei Jahren verstarb mit dem Koreaner Jung Jae-sung ebenfalls ein ehemaliger Badminton-Weltklassespieler mit nur 35 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes.





Anzeige


Anzeige
Anzeige