Kolumne 2021.10.31

Die wichtigsten Sportveranstaltungen der nächsten Monate

Die wichtigsten Sportveranstaltungen der nächsten Monate
Symbolfoto [Foto: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Auch in den kommenden Monaten erwarten uns interessante Sportveranstaltungen. Die wichtigsten Ereignisse der Sportwelt finden Sie hier.
Bereits vom 2. bis zum 19. Dezember findet die Weltmeisterschaft der Frauen im Handball in Spanien statt. In den Gruppenspielen werden beispielsweise Spanien auf Argentinien, Kroatien auf Brasilien, Deutschland auf die Tschechische Republik und Österreich auf China treffen. Die besten Chancen auf einen Sieg haben laut den Buchmachern die Frauen aus Frankreich, den Niederlanden und Dänemark. Aber auch die Damen aus Russland und Slowenien sind keine Außenseiter.

Wenn Sie Ihr Glück versuchen wollen, können Sie auf Bet365 und anderen Wettseiten auf casinosschweizonline.com die entsprechenden Informationen finden. Natürlich nicht nur zur Handball-Weltmeisterschaft der Frauen, sondern auch zu allen anderen interessanten Sportveranstaltungen.

So findet zum Beispiel im schweizerischen Luzern vom 11. bis zum 21. Dezember die Winter Universiade statt. Die größte Wintersportveranstaltung nach den Olympischen Spielen mit insgesamt rund 1.600 Athleten aus aller Welt bietet dabei Sportarten wie Biathlon, Curling, Eishockey, Schirennen und Snowboard-Rennen an. Neben der Swissporarena in Luzern sind auch Andermatt-Ralp, Engelberg, Stoos / St. Moritz, Lenzerheide, Sursee und Zug als Austragungsorte der verschiedenen Wettbewerbe vorgesehen. Damit kommt für die Sportbegeisterten garantiert keine Langeweile auf.

Etwa im selben Zeitraum, vom 16. bis zum 21. Dezember finden in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) die FINA World Swimming Championships statt. Die FINA-Weltmeisterschaften im Schwimmen (25 m) werden allgemein als "Kurzbahn-Weltmeisterschaften" bezeichnet, insbesondere von den Schwimmern selbst. Diese Veranstaltung ist eine reine Schwimmveranstaltung und wird derzeit alle zwei Jahre zwischen den FINA-Weltmeisterschaften ausgetragen. Die Schwimmwettbewerbe werden im 25-Meter-Becken ausgetragen (und nicht im olympischen 50-Meter-Becken), daher die Bezeichnung Kurzbahn.

Fußball-Begeisterte müssen sich noch bis zum Januar 2022 gedulden. Denn vom 9. Januar bis zum 6. Februar findet der Africa Cup of Nations in Kamerun statt. Der Afrikanische Nationen-Pokal, auch AFCON genannt, offiziell CAN (französisch Coupe d'Afrique des Nations), ist der wichtigste internationale Wettbewerb im Verbandsfußball (Fußball) in Afrika. Er wurde 1957 gegründet und von der Afrikanischen Fußballkonföderation (CAF) sanktioniert. Seit 1968 findet er alle 2 Jahre statt. Damals gab es nur drei Teilnehmerländer - Sudan, Äthiopien und Ägypten. Südafrika sollte ebenfalls teilnehmen, wurde aber aufgrund der Apartheidpolitik seiner Regierung disqualifiziert. Das erste Turnier wurde von Ägypten gewonnen. 1992 wurde die Zahl der Teilnehmer an der Endrunde auf 12 erhöht. Die Mannschaften wurden in vier Dreiergruppen eingeteilt, wobei die beiden besten Mannschaften ins Viertelfinale einzogen.

Ebenfalls im Januar 2021 (vom 17. bis zum 30.) finden in Melbourne die Australia Open statt. Das Australian Open Tennisturnier ist eines der Grand-Slam-Turniere im Tennis, das in Melbourne, Australien, stattfindet. Derzeit wird das Turnier jedes Jahr im Januar im Melbourne Park ausgetragen. Die Australian Open werden mitten im Sommer ausgetragen, so dass für diese Veranstaltung oft heiße Tage vorhergesagt werden. Es kann sein, dass die Australian Open Heat Policy in Kraft treten muss.

Für die Veranstaltung 2008 wurde ein neuer Belag verlegt, und zwar nicht mehr der Synpave Rebound Ace, ein Hartplatzbelag aus Polyurethan und synthetischem Kautschuk, der in den vergangenen Jahren verwendet wurde, sondern ein Belag aus Plexicushion. Auch die Farbe des Platzes wurde von grün auf blau geändert. Die neuen Plätze sollen schneller sein als die bisherigen, aber immer noch langsamer als die in Wimbledon und bei den US Open verwendeten Beläge. Der neue Belag soll auch bei Hitzebelastung haltbarer sein.





Anzeige


Anzeige
Anzeige