International 2022.04.30

EM: Deutschland erfolgreichste Nation

EM: Deutschland erfolgreichste Nation
Kann es nicht glauben: Mark Lamsfuß holt zwei Goldmedaillen [Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von Redaktion/Claudia Pauli
Wer hätte das im Vorfeld der Individual-EM gedacht: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel und Mark Lamsfuß/Isabel Lohau werden in Madrid Europameister.
Heute wehte ein Hauch der goldenen "Zwiebler-Schenk-Ära" durch Madrid. Nein, es war ein Orkan. Mit Windstärke 10 meldete sich das deutsche Badminton auf der Weltbühne zurück. Zwei Goldmedaillen bei einer Individual-EM gab es zuletzt im Jahr 1972.

Mit zwei Goldmedaillen und einer Silbermedaille avancierte Deutschland mit Abstand zur erfolgreichsten Nation. Mark Lamsfuß gewann sowohl im Herrendoppel mit Marvin Seidel als auch im Mixed an der Seite von Isabel Lohau das EM-Finale. Isabel Lohau wurde zudem mit Linda Efler Vizeeuropameisterin im Damendoppel.

„Das ist ein unglaubliches Gefühl. Ich glaube, ich kann es noch nicht so richtig realisieren. Ich bin in jedem Fall überglücklich“, meinte Mark Lamsfuß nach der zweiten Siegerehrung, bei der die deutsche Nationalhymne erklang. Der 28-Jährige ist der erste Spieler seit 2002, der bei derselben Individual-EM zwei Goldmedaillen holte. Vor 20 Jahren in Malmö gelang dies dem Dänen Jens Eriksen gleichsam im Herrendoppel und im Mixed.

„Wir sind sehr glücklich! Es war ein hartes Spiel und sehr eng. Wir standen schon mit dem Rücken zur Wand, aber im dritten Satz hatten wir mehr Selbstvertrauen, waren mutiger, haben mehr agiert statt reagiert. Ich glaube, das hat letztlich den Unterschied gemacht“, meinte Isabel Lohau strahlend. Die 30-Jährige und ihr Mixedpartner hatten 2022 erstmalig in ihrer Karriere das EM-Finale erreicht. 2018 und 2021 gewannen die Olympiateilnehmer von Tokio bei den kontinentalen Titelkämpfen jeweils Bronze.

Bei den Individual-Europameisterschaften wurde um begehrte Medaillen des europäischen Badminton-Verbandes Badminton Europe gespielt. Pokale für sportliche Wettkämpfe gibt es natürlich auch bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettkämpfen. Hier könnt Ihr individuelle Pokale online bestellen.

Im Herrendoppel stand der Turniersieg für das deutsche Duo bereits nach 36 Minuten fest: Im Finale behielten die amtierenden Vizeeuropameister Mark Lamsfuß/Marvin Seidel gegenüber den Schotten Alexander Dunn/Adam Hall mit 21:17, 21:16 die Oberhand und verbuchten damit den ersten Titelgewinn in dieser Disziplin für den DBV seit 1974. In Wien/Österreich verteidigten damals Willi Braun und Roland Maywald ihre zwei Jahre zuvor erspielte EM-Goldmedaille erfolgreich.

Linda Efler und Isabel Lohau gewannen unterdessen in Madrid die erste Silbermedaille für Deutschland im Damendoppel bei Individual- Europameisterschaften seit 2006. Seinerzeit hatten Nicole Grether/Juliane Schenk in Den Bosch/Niederlande das Finale erreicht. Die amtierenden Deutschen Meisterinnen unterlagen im Endspiel der European Championships 2022 den Schwestern Gabriela und Stefani Stoeva aus Bulgarien mit 14:21, 10:21. Die topgesetzten Weltranglistenneunten holten damit ihren dritten EM- Titel in Folge nach 2018 und 2021.

„Das war eine verrückte Woche für uns. Vor allem das Spiel gestern war eine emotionale Achterbahn. Wir sind super happy. Das Ziel war eine Medaille und jetzt standen wir sogar im Finale. Zum Spiel heute: Die Stoevas waren einfach besser, das war vielleicht noch ein Level zu hoch“, analysierte Linda Efler.

Babolat - Sateltite




Anzeige


Anzeige
Anzeige