International 2022.10.29

HYLO Open 2022: Jede Menge Stars in Saarbrücken

HYLO Open 2022: Jede Menge Stars in Saarbrücken
Die Europameister Mark Lamsfuß und Marvin Seidel [Foto: BadmintonPhoto]
Von Claudia Pauli
Wenn die Duos Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (beide 1. BC Wipperfeld) und Mark Lamsfuß/Isabel Lohau (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) in der kommenden Woche bei den stark besetzten HYLO Open (1. bis 6. November 2022 in Saarbrücken) aufschlagen, bestreiten die Asse des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) erstmalig in ihrer Karriere ein Heimturnier als amtierende Europameister. Mark Lamsfuß/Isabel Lohau gehen zudem zum ersten Mal vor eigenem Publikum als Mixed, das zu den Top 10 der Weltrangliste zählt, an den Start.
Die Goldmedaillengewinner bei den Individual-Europameisterschaften 2022 in Madrid/Spanien sind bei dem Turnier der Kategorie „HSBC BWF World Tour Super 300“ an Nummer drei gesetzt und treffen in der ersten Runde auf Rehan Naufal Kusharjanto/Lisa Ayu Kusumawati aus Indonesien (Weltranglistenplatz 30). Die bisherigen beiden Vergleiche mit den Asiaten konnten die aktuellen Weltranglistenzehnten aus Deutschland für sich entscheiden. Im Achtelfinale würden die WM-Dritten von 2022, die im Oktober sogar schon für drei Wochen Platz acht in der Weltrangliste belegten, entweder gegen ihre Nationalmannschafts- und Trainingskollegen Patrick Scheiel/Franziska Volkmann (beide Blau-Weiss Wittorf; Weltranglistenplatz 59; Bilanz aus Sicht von Mark Lamsfuß/Isabel Lohau: 0:0) oder gegen die Franzosen William Villeger/Anne Tran (Weltranglistenplatz 40; Bilanz aus Sicht von Mark Lamsfuß/Isabel Lohau: ebenfalls 0:0) spielen. Als drittes Gemischtes Doppel des DBV treten in der Saarlandhalle Jones Jansen/Linda Efler (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Weltranglistenplatz 31) an. Angeführt wird die Setzliste in dieser Disziplin von den Weltranglistenzweiten Yuta Watanabe/Arisa Higashino aus Japan.

Das an Position fünf notierte Herrendoppel Mark Lamsfuß/Marvin Seidel trifft zum Auftakt auf Ruben Jille/Ties Van Der Lecq (Weltranglistenplatz 33). Bis dato standen die aktuellen Weltranglistenelften des DBV den Niederländern einmal anlässlich eines Turniers gegenüber – vor zwei Jahren ebenfalls in Saarbrücken. Bei den SaarLorLux Open 2020 unterlagen Mark Lamsfuß/Marvin Seidel Ruben Jille/Ties Van Der Lecq in der ersten Runde in drei Sätzen. In diesem Jahr soll entsprechend die Revanche erfolgen. Neben den amtierenden Europameistern sind im Herrendoppel aus deutscher Sicht Bjarne Geiss/Jan Colin Völker (Blau-Weiss Wittorf/TV Refrath; Weltranglistenplatz 114) im Starterfeld vertreten. Setzplatz eins haben die japanischen Weltranglistenersten Takuro Hoki/Yugo Kobayashi inne.

Die am 11. Oktober 2022 vorgenommene Auslosung sieht ferner vor, dass seitens des DBV Yvonne Li (SV Fun-Ball Dortelweil; Weltranglistenplatz 27) im Dameneinzel sowie die aktuellen Vizeeuropameisterinnen Linda Efler/Isabel Lohau (beide 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Weltranglistenplatz 23) und Stine Küspert/Emma Moszczynski (1. BC Saarbrücken- Bischmisheim/SV Fun-Ball Dortelweil; Weltranglistenplatz 51) jeweils im Damendoppel bei den HYLO Open aufschlagen.

Das endgültige Teilnehmer*innenfeld steht erst nach dem Team Managers' Meeting am 31. Oktober 2022 fest: Durch kurzfristige Absagen von Spieler*innen können sich noch Änderungen in den Tableaus ergeben.

Alle Ergebnisse der HYLO Open 2022 finden sich auf der Veranstaltungswebsite unter https://hylo- open.de sowie im Internet unter https://bwf.tournamentsoftware.com (Stichwort „HYLO Open 2022“).

Babolat - Sateltite




Anzeige


Anzeige
Anzeige