Stars 2023.05.24

Chinesische Legende geht in den Ruhestand

Chinesische Legende geht in den Ruhestand
Chen Long macht Schluss [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Der 34-jährige Chen Long beendet seine Karriere. Er wurde zweimal Weltmeister und gewann eine olympische Goldmedaille.
Einer der wohl besten Badmintonspieler der letzten Jahre hat seine Karriere nun auch offiziell für beendet erklärt.

Am Samstag gab Chen Long auf Weibo, einem chinesischen Pendant zu Twitter, bekannt, dass er sich endgültig entschieden habe, seine Karriere zu beenden.

"Es ist ein schwieriger Moment für mich und der Abschied fällt mir schwer. Ich bin gerade voller großer Emotionen und möchte mich einfach bei der chinesischen Badminton-Nationalmannschaft, meiner Familie und meinen Fans bedanken."

"Badminton ist die Liebe meines Lebens. Ich habe China vertreten und in unserem Nationaltrikot gespielt - und nicht jeder hat das Glück, seinen Traum wahr werden zu lassen“, schreibt Chen Long.

Die Ankündigung ist keineswegs überraschend, da Chen Long seit seiner Niederlage gegen Viktor Axelsen im Olympiafinale vor fast zwei Jahren eine Pause von internationalen Turnieren eingelegt hat.

Chen Long wurde 2016 Olympiasieger, außerdem hat die ehemalige Nummer eins der Welt bei den Olympischen Spielen sowohl eine Bronze- als auch eine Silbermedaille gewonnen. Er hat die WM zweimal gewonnen, und er hat ein zahlreiche Titel auf der World Tour, früher bekannt als Super Series, gewonnen - darunter zweimal die YONEX All-England.


Anzeige


Anzeige