Stars 2024.06.08

Kai Schäfer hört auf

Kai Schäfer hört auf
[Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Claudia Pauli
Kai Schäfer (30) gab das Ende seiner internationalen Badminton-Karriere bekannt.
„Ich werde mich in den kommenden Monaten auf mein Masterstudium in Sportbusiness und Management konzentrieren und gleichzeitig ab August 2024 die Stelle des Stützpunkttrainers des Bayerischen Badminton-Verbandes in Nürnberg wahrnehmen“, erläutert der Olympiateilnehmer von 2021 und zweimalige Deutsche Meister. Mit einem Augenzwinkern fügt der gebürtige Darmstädter, der seit langer Zeit am Deutschen Badminton-Zentrum (DBZ) in Mülheim an der Ruhr trainiert und auch in der Stadt im Ruhrgebiet wohnt, hinzu: „Ich werde also nicht ganz von der Badminton- Bildfläche verschwinden.“ Die neue Aufgabe sei eine „tolle Herausforderung“, so Kai Schäfer.

Zu Kai Schäfers größten Erfolgen zählen die Teilnahme an den Olympischen Spielen vor drei Jahren in Japans Hauptstadt Tokio. Darüber hinaus schlug er bei zahlreichen Welt- und Europameisterschaften (Team- und Individualwettbewerbe) auf und begeisterte die Badmintonfans hierzulande regelmäßig bei den Deutschen Einzelmeisterschaften mit seinen Leistungen. In der Weltrangliste wird Kai Schäfer aktuell (Stand: 28. Mai 2024) auf Platz 83 geführt. Seine beste Platzierung erreichte er am 27. Dezember 2022, als er Rang 57 belegte. Länderspiele bestritt Kai Schäfer bis dato 39.

In der 1. Bundesliga wird Kai Schäfer weiterhin aktiv sein: Nachdem er im April 2024 erstmalig mit dem SV Fun-Ball Dortelweil den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters gewann, spielt Kai Schäfer auch in der Saison 2024/2025 für die Hessen um Punkte.


Anzeige


Anzeige