Bundesliga 2017.01.06

Fabian Roth verlässt den TV Refrath

Fabian Roth verlässt den TV Refrath
Fabian Roth [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Pressemeldung TV Refrath
Die Nummer eins des TV Refrath, Fabian Roth, wechselt zur neuen Saison zum 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim. Dies teilte er bereits vor Weihnachten Klubchef Heinz Kelzenberg in einem Vieraugengespräch mit.
Nun informierte er Anfang der Woche seine Mannschaft und veröffentlichte es auf seiner Facebook-Seite. Fabian Roth wird damit vermutlich Kollege von Marc Zwiebler, der vor wenigen Jahren aus Beuel ebenfalls einem lukrativen Angebot aus dem Saarland nicht widerstehen konnte.

Heinz Kelzenberg: "Fabians Marktwert ist unglaublich hoch. In meinen Verhandlungen bin ich bis an unsere Schmerzgrenze gegangen, leider vergebens. Offenbar hat Bischmisheim derartige finanzielle Mittel, dass kein anderer Klub in Deutschland auch nur annähernd mithalten kann".

Roths Weggang hinterlässt sportlich eine große Lücke, die hoffentlich kurzfristig für die neue Saison geschlossen werden kann. Doch aktuell liegt der Fokus beim TVR eindeutig auf den verbleibenden Spielen mit dem ehemaligen Jugendeuropameister. Er wird in der Rückrunde noch sechsmal auflaufen und auch im Final Four, falls dies erreicht wird.

Heinz Kelzenberg: "Wir haben nicht viel Zeit, traurig zu sein und werden die nächsten Wochen mit Fabi genießen. Man muss Verständnis dafür haben, wenn sich ein Badmintonspieler wirtschaftlich gravierend verbessern kann. In unserer Sportart müssen die Athleten normalerweise jeden Euro umdrehen. Wir sind uns alle sicher, dass Fabi in den letzten Spielen alles geben wird, um eine schöne gemeinsame Zeit sportlich erfolgreich zu beenden".

Nun möchte Kelzenberg erst recht mit dem TV Refrath einen erneuten Titelgewinn der Saarländer sportlich verhindern und versuchen, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Titel des Deutschen Meisters holen: "Man kennt das im Grunde nur vom Fußball, wenn man sauer ist, sobald die Bayern dem eigenen Lieblingsklub den besten Spieler wegkaufen. So fühlt sich das gerade an".





Anzeige


Anzeige
Anzeige
Tabelle
11. BC Bischmisheim1227
2TV Refrath1222
31. BV Mülheim1221
41. BC Beuel1219
5Union Lüdinghausen1217
6TSV 1906 Freystadt 1217
7SV Fun-Ball Dortelweil1212
8TSV Trittau1210
91. BC Wipperfeld1210
10Blau-Weiss Wittorf-NMS129