Bundesliga 16.03.2018

Neue Heimat: Luise Heim künftig für Bischmisheim

Luise Heim wechselt ins Saarland [Foto: BadmintonPhoto]
Von Pressemeldung (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)
Spektakulärer Wechsel innerhalb der Bundesliga: die 21-jährige Nationalspielerin und amtierende Deutsche Einzel-Meisterin Luise Heim wechselt zur neuen Saison vom 1. BC Beuel zum aktuellen Spitzenreiter der Badminton-Bundesliga
Bundesliga-Tabellenführer 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim vermeldet seinen ersten Neuzugang für die neue Saison: Die Deutsche Einzelmeisterin Luise Heim wechselt nach der laufenden Runde vom Ligakonkurrenten 1. BC Beuel zum siebenfachen Deutschen Mannschaftsmeister in die saarländische Landeshauptstadt. Die 21-Jährige ist die aktuell beste deutsche Einzelspielerin, dem BCB hat sie nun für die nächsten vier Jahre ihre Zusage gegeben. Die gebürtige Bad Dürkheimerin sicherte sich Anfang Februar diesen Jahres in Bielefeld zum zweiten Mal in Folge den Deutschen Meistertitel der Aktiven und wurde zuletzt auf Rang 56 der Badminton-Weltrangliste geführt.

"Mein Ziel ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio. Ich glaube, dass ich mit dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim dahingehend einen starken Partner an meiner Seite habe", erläutert Heim, die vergangene Woche bei den German Open in Mülheim an der Ruhr die Qualifikation für das Hauptfeld der besten 32 erreichte. Nach einem 21:17, 23:21-Sieg in der Qualifikation über die Engländerin Chloe Birch unterlag Heim in Runde eins des topbesetzten Turniers der japanischen Weltranglisten-18. Saena Kawakami 16:21, 13:21. "Es war mein Ziel, das Hauptfeld zu erreichen. Die Japanerin ist eine Weltklassespielerin. Sie macht in den entscheidenden Phasen einfach weniger Fehler. Aber ich habe es so empfunden, dass ich zum ersten Mal richtig mit einer solch starken Gegnerin mitspielen konnte", sieht die in Neustadt an der Weinstraße aufgewachsene Heim bei sich selbst eine gute Entwicklung. Die hat auch die Verantwortlichen des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim überzeugt.

In der kommenden Woche wird Heim nochmal als Gegnerin auf ihre baldigen Teamkollegen treffen, wenn am übernächsten Samstag um 17 Uhr in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle das letzte Heimspiel des BCB in der Bundesliga-Hauptrunde gegen den 1. BC Beuel ansteht. Für Heim ist es ein in doppelter Hinsicht besonderer Tag, denn sie tritt nicht nur beim künftigen Verein an, sondern feiert am Spieltag zudem ihren 22. Geburtstag. Als aktueller Tabellenzweiter hat ihr jetziger Club aus dem Bonner Stadtbezirk gute Aussichten, hinter dem bereits als Hauptrunden-Meister feststehenden BCB den zweiten direkten Platz in Richtung Final-Four-Turnier um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zu erreichen. Das Endturnier findet am 5. und 6. Mai erstmals in Saarbrücken statt.

Zuvor richtet Heim den Fokus auf die Badminton-Europameisterschaften Ende April im spanischen Huelva. "Das Erreichen des Viertelfinals ist dort mein Ziel. Klar, das wird schon auch von der Auslosung abhängen. Aber ich bin der Meinung, dass man sich entsprechende Ziele setzen muss, um sich weiterzuentwickeln", sagt der BCB-Neuzugang, der zuletzt mit der deutschen Damen-Nationalmannschaft bei den Team-Europameisterschaften im russischen Kasan den zweiten Platz erreicht hatte.

Das aktuelle Team des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim zeichne sich aus ihrer Sicht neben der generellen Leistungsstärke durch "sehr große Motivation und einen sehr ausgeprägten Zusammenhalt" aus, sagt Heim.

Mit Spitzenspieler Fabian Roth trainiere sie regelmäßig am Stützpunkt in Mülheim. Nicht zuletzt habe auch die Nähe zum Heimatort Weinstadt und damit zu den Eltern bei ihrem Wechsel eine Rolle gespielt, erläutert Heim, die in Duisburg gerade ihren Bachelor in Soziologie fertig macht. Mit dem Badmintonsport begann sie im Alter von sechs Jahren bei der BSG Neustadt. Sie hat eine 27-järige Schwester, ihr 25-jähriger Bruder Leonard spielt ebenfalls Badminton







Anzeige
Anzeige
Anzeige
Tabelle
11. BC Bischmisheim00
2Union Lüdinghausen00
3TV Refrath00
41. BC Beuel00
51. BC Düren00
61. BV Mülheim00
7TSV Trittau00
8TSV Neuhausen-Nymphenburg00
9TSV Freystadt00
10FC Langenfeld00
Anzeige