Stars 22.04.2019

Viktor Axelsen: Ein weites Feld

Viktor Axelsen ist einer der Favoriten für Tokio 2020 [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Bei den letzten drei Olympischen Spielen kam der Olympiasieger im Herreneinzel stets aus dem Reich der Mitte. Der Weltranglisten-3. Viktor Axelsen erwartet für Tokio 2020 einen Goldmedaillengewinner, der nicht aus China kommt.
In der aktuellen Top-10 der Herreneinzel-Weltrangliste kommen die Spieler aus sieben Nationen (Japan, China, Dänemark, Indien, Korea, Taiwan und Indonesien) Ein Indiz dafür, wie ausgeglichen die Weltspitze im Herreneinzel derzeit ist.

Für Europameister Viktor Axelsen (25) ist das Feld der Favoriten hinter Kento Momota groß:

"Im Herreneinzel ist es gerade eine sehr spannende Zeit. Viele junge Spieler bringen im Moment starke Leistungen. Eine neue Generation wächst heran. Kento Momota wird im eigenen Land nur schwer zu schlagen sein. Aber man weiß nie, was in einem Jahr passiert", spricht der Däne gegenüber der "South China Morning Post".

"China ist keine Übermacht mehr. Sie haben nicht mehr die Masse an Spielern wie früher. Aber sie haben Shi Yuqi. Ich denke, er wird in Tokio in einer sehr guten Form sein. Auch Chen Long wird vermutlich noch mal in Japan an den Start gehen."

Die Badminton-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio werden vom 25. Juli bis zum 2. August ausgetragen.

Folge badzine.de auf Instagram
Folge badzine.de auf Facebook