International 2020.12.29

Russischer Topspieler für fünf Jahre gesperrt

Russischer Topspieler für fünf Jahre gesperrt
[Foto: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Der russische Doppelspieler Nikita Khakimov wurde vom Badminton-Weltverband (BWF) für fünf Jahre gesperrt. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters.
Khakimov (32) soll unter anderem während der European Team Championships 2018 versucht haben, Spiele zu manipulieren. Ein 'Whistleblower' - ein internationaler Spieler - meldete den Fall an die BWF. Er soll vom langjährigen russischen Nationalspieler während der Team-EM gebeten worden sein, Spiele absichtlich zu verlieren.

Eine Kommission des Weltverbandes untersuchte den Fall und befand Khakimov für schuldig. Er wird für fünf Jahre von allen Badminton-Wettbewerben ausgeschlossen. Von einer Geldstrafe sah die BWF aufgrund seines Alters ab. Die BWF geht davon aus, dass die Sperre automatisch die Karriere des Russen beendet.

Khakimov war Teil des russischen Herrenteams, das bei der 2020 European Men's Team Championships die Bronzemedaille gewann.





Anzeige


Anzeige
Anzeige