International 2022.08.23

WM: Axelsen überwindet Probleme

WM: Axelsen überwindet Probleme
[Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
WM-Topfavorit Viktor Axelsen war schon auf dem Weg zum ersten Satzverlust bei der WM in Japan, gewann dann aber fünf Punkte in Folge.
Zugegeben: Es ist schwer, über Probleme zu sprechen, wenn man zwei Spiele in Folge ohne Satzverlust gewinnt.

Aber Viktor Axelsen kämpfte und schleppte sich gegen den Niederländer Mark Caljouw durch den ersten Satz. Caljouw spielte hervorragend. Mit einem 16:19-Rückstand sah es düster für den Dänen aus. Aber Axelsen drehte es noch um.

Im zweiten Satz entfaltete der Weltranglisten-Erste dann sein volles Potenzial und besiegte den Niederländer klar mit 21-10.

In der dritten Runde wartet Sitthikom Thammasin, die Nummer 33 der Welt. Axelsen wird hier erneut der große Favorit sein.

Ein ungewöhnlicher Auftakt

Normalerweise bläst Viktor Axelsen seine Gegner regelrecht vom Feld, aber das war gegen Caljouw nicht von Beginn an so.

Er lag mit 6-9 hinten und hatte Schwierigkeiten, die Linien zu treffen. Es war auch klar, dass sein Gegner sehr darauf bedacht war, ein tolles Match abzuliefern.

Am Ende des ersten Satzes wurde die Frustration noch deutlicher, als Axelsen ausrief: "Was soll ich tun?" und "Ich bin so schlecht". Auch beim Stand von 16:19 deutete nichts auf einen dänischen Satzgewinn hin.

Doch dann spielte Axelsen mit deutlich mehr Risiko. Plötzlich nagelte er die Bälle auf die Linie und holte fünf Punkte in Folge.

Natürlich kann man jederzeit auf die Spiele der Badminton-WM in Japan setzen. Der Anbieter 22Bet hat auch Badminton im Programm.

Der Niederländer holte im ersten Satz alles aus sich heraus, auch im zweiten Satz war Caljouw beim Stand von 7:7 voll dabei, doch dann wurden die Beine müde.

Der erste Satz hatte seine Spuren hinterlassen und Axelsen dominierte das Match. Plötzlich wirkte er befreiter und hatte keine Probleme, das Match zu beenden: 21-10 im zweiten Satz.

Babolat - Sateltite




Anzeige


Anzeige
Anzeige